Schnellanleitung CAN Sensor Temperatur & Luftfeuchtigkeit

Der Dualsensor Temperatur und Luftfeuchtigkeit zählt zur Gruppe der CAN-Sensoren des Herstellers Didactum. Dieser CAN Sensor wird von allen Überwachungssystemen der Modellreihen 100 III/500/500 II/500 II DC/600/700 unterstützt. Auch die schaltbaren Stromleisten von Didactum können mit diesem kombinierten Temperatur und Feuchtesensor ausgestattet werden.

Hinweis:

Das IT-Überwachungssystem 50 unterstützt keine CAN-Sensoren.

Anschlüsse des Sensors Temperatur und Luftfeuchtigkeit

 

 

Kombi Sensor Temperatur und Feuchte
Abb.1: Sehen Sie hier die Vorderseite des Dualsensors
DIP Schalter Dualsensor Temp und Feuchte
Abb.2: Rückseite des CAN-Sensors mit den Terminator DIP Schaltern. Der letzte im CAN Bus Strang befindliche CAN Sensor wird per Schalter terminiert.

Beschreibung:

1 - LED Leuchte des CAN Sensors. Hier wird der Status des Temp & Feuchtsensors signalisiert.

2 - Sensoröffnung des CAN Sensors. Diese darf nicht abgedeckt werden.

3 - Terminator Schalter (TR). Weißer DIP Schalter oben = Termination ausgeschaltet. DIP Schalter in unterer Position = Termination eingeschaltet.

4 - 2* Anschlüsse für RJ-12 Patchkabel (2 Meter Kabel im Lieferumfang)

5 - Factory Reset (FR) Schalter. Bitte den weißen DIP Schalter immer in obiger Position lassen.

Installation des Luftfeuchte- / Temperatur- Sensors

Dieser digitale CAN-Sensor misst die Temperatur in Innenräumen im Bereich von -40 bis +125 Grad Celsius und die Feuchte im Bereich von 0 bis 100 Prozent relativer Luftfeuchtigkeit (nicht kondensierend). Die Genauigkeit des Temperatursensors liegt bei ±0.4°C im Bereich von -10 bis +85 Grad Celsius. Die Genauigkeit des Feuchte Sensors liegt bei ± 3%  im Bereich von  0 bis 80% relativer Luftfeuchtigkeit (rF). Dieser kombinierte Sensor ist mit SNMP OIDs ausgestattet. Die eingebauten Sensoren können somit per SNMP Befehl über Ethernet Netzwerk abgefragt werden.

Befestigen Sie den Dualsensor Temperatur und Feuchte an einem geegneten Installationsort wie z.B. die Decke des Serverraums oder des Lagers. Nutzen Sie die im Lieferumfang enthaltenen Schrauben und Muttern zur Befestigung. Alternativ verwenden Sie das doppelseitige Montagetape. Bitte die Klebefläche vorher mit einem Glasreiniger von Staub / Dreck reinigen. Nachdem Sie den Sensor montiert haben, verbinden Sie bitte den Dualsensor mit dem im Lieferumfang enthaltenen RJ12 Patchkabel. Stecken Sie einen Stecker in den beschrifteten CAN Anschluss des Monitoringsystems 100 III / 500 / 500 II / 600 / 700. Das andere Ende des RJ12 Kabels wird in einen der beiden CAN Anschlüsse des Dualsensors gesteckt.

Hinweis:

Auf Wunsch können Sie auch geeignetes RJ12 Kabel bis zu einer maximalen Länge von 205 Metern verwenden. Die Kabelbelegung der CAN Sensoren des Herstellers Didactum finden Sie hier.

Bis zu 10 dieser Dual CAN Sensoren können untereinander mit RJ12-Kabel in Reihe geschaltet werden. Hierzu wird der freie CAN Anschluss der bereits angeschlossenen CAN Sensoreinheit mit dem weiteren CAN Sensor verbunden.

Terminator DIP-Schalter des Multi Sensors Temperatur und Feuchte (rF)

Auch dieser digitale CAN Sensor Temperatur und Feuchte ist mit einem Terminator (TR) DIP-Schalter ausgestattet. Grundsätzlich wird der letzte in der seriellen Sensorkette befindliche CAN Sensor per Terminator Schalter terminiert. Hier wird dann mit einer Spitze eines Kugelschreibers der Terminator (3) auf  „ON“ gestellt. Die Termination ist dann eingeschaltet.

Konfiguration des CAN Sensors im WebGUI des Überwachungssystems

Nachdem Sie den CAN Sensor Temperatur und Feuchte erfolgreich angeschlossen haben, loggen Sie sich bitte in das deutschsprachige Webinterface (webGUI) Ihres vernetzten Didactum Monitoring Systems ein. Gehen Sie bitte zum Menüeintrag "CAN Konfiguration“ und klicken Sie dann auf den Button „Konfig“. Das Überwachungssystem startet dann die Scan des seriellen CAN Bus. Nach einigen Sekunden wird dann der Dual CAN-Sensor Temperatur und Luftfeuchtigkeit automatisch aufgelistet.

Scan des CAN-Bus Kabelstrangs
Abb.3: Das Überwachungssystem 100 III hat den CAN-Sensor Temp und Feuchte nach dem Scan erkannt.

Temperatur- und Feuchteüberwachung: Untere und obere Grenzwerte setzen

Nachdem der Dualsensor Temperatur und Feuchtigkeit erfolgreich vom Überwachungssystem erkannt wurde, wechseln Sie bitte in das Menü "Systembaum“. Hier wird dann der CAN Sensor angezeigt. Durch simplen Mausklick öffnen wir das Menü des Sensors relative Luftfeuchte (rF).

Individuelle Konfiguration des Sensors Luftfeuchte im WebGUI
Abb.4: Geben Sie den gewünschten Namen, den unteren Grenzwert und den oberen Grenzwert in Sachen Raumluftfeuchte ein. Die ideale Luftfeuchtigkeit im Serverraum sollte im Bereich zwischen 40 % und 50 % relativer Luftfeuchte (rf) liegen.
Individuelle Konfiguration des Sensors Temperatur im WebGUI
Abb.5: Auch der Temperatursensor kann individuell konfiguriert werden. Setzen Sie 5 verschiedene Grenz- und Schwellenwerte in Sachen Temperaturüberwachung. Die ideale Temperatur im Serverraum bewegt sich im Bereich zwischen +18°C und +27°C.

Alarme bei Unter- bzw. Überschreitung der Temperatur und Feuchte im IT-Raum

Bei Unter- bzw. Überschreitung der festgelegten Temperatur und Luftfeuchtigkeit, verschickt das Überwachungssystem Benachrichtigungen und Alarme per SNMP Traps, E-Mail und SMS (via GSM Modem oder via Email zu SMS Gateway). Auf Wunsch können auch Relais geschaltet werden und so der Temperaturalarm an die Haus- und Gebäudetechnik weitergeleitet werden.