SNMP Traps unter Zabbix

Um eine Trap-PDU zu erhalten, müssen Sie unter der ZABBIX Netzwerk-Überwachungssoftware ein entsprechendes Element für den Host erstellen:

So richtigen Sie einen SNMP Trap für die Didactum IT-Monitoringsysteme unter ZABBIX ein.
Um eine Trap-PDU auf dem IT Überwachungssystem zu erstellen, müssen Sie zuvor ein Trap-Element anlegen und eine Benachrichtigung zu einer Gruppe von Elementen hinzufügen. Sie können diesen Trap auch mit einer Logik verknüpfen.
Sehen Sie hier, wie ein Trap unter dem Didactum Monitoringsystem eingerichtet wird.
Sie können jeden Trap im IT-Überwachungsgerät auch mit einer Logik verknüpfen.
Nachdem Sie die gewünschten Trap-PDUs auf dem Remote Monitoringsystem eingerichtet haben, gehen Sie bitte in der ZABBIX Monitoring Software auf den Punkt "Monitoring“ => "Latest Data“ und wählen dann unter Trap den Punkt "History“ aus.
Unter dem Punkt "History“ können Sie sich die Trap PDU Meldungen anzeigen lassen.
Nachdem ZABBIX die Trap-PDU Meldungen vom Monitoring System erfolgreich erhalten hat, werden unter "History“ folgenden Eintragungen / Logs angezeigt:
Sehen Sie hier die von ZABBIX erfassten Trap-PDU Meldungen des IT-Monitoringsystems.
Die Variablen, die im Trap-Body übertragen wurden, werden im Punkt "Benachrichtigungen und Alarme“ beschrieben. Achten Sie bitte darauf, dass die regulären Formulierungen von ZABBIX bzw. die Einstellungen des "snmptrapfmt" Dienstprogramms verwendet werden.