USB Datenspeicher

Generell können Sie jedes Didactum Überwachungssystem mit einem geeigneten USB Datenstick ausstatten. Auf dem USB Stick werden dann die Log Dateien und die Sensormessdaten gespeichert. Die Didactum Überwachungssysteme unterstützen den USB 2.0 Standard und das FAT32 Dateisystem.

Bitte vor dem Anschluss an das Überwachungssystem den USB Stick formatieren. Verwenden Sie hierzu das Festplattendienstprogramm Ihres Betriebssystems. Um WebGUI des Didactum Überwachungssystems gehen Sie bitte zum Menüpunkt „Systemeinstellungen“ und klicken dann auf Reiter „Protokollierung“. Hier sollten Sie dann im Punkt „USB Flash Drive“ der eingesteckte USB Stick erscheinen.

Wichtiger Hinweis:

Der am Didactum Überwachungssystem angeschlossene USB Datenstick muss vor Entnahme per „Eject“ Befehl ausgeworfen werden. Ansonsten droht Datenverlust!

Folgende Parameter werden im Menü „USB Flash Drive“ angezeigt (Firmware "2.71.B2080" Stand Juni 2017:

  • "Current state" – Hier wird der Status des USB Sticks angezeigt (Normal/Ejected/Not Connected);
  • "Mount point" – Verzeichnisname un USB Stick
  • "Full size" – Gesamtkapazität des USB Sticks in MB
  • "Free size" – Freie Kapazität des USB Sticks in MB
  • „Enable Logging to USB Flash Drive“ - Legen Sie fest, ob auf dem USB Stick Log-Dateien gespeichert werden sollen
  • „Enable Detailed Logging“ - Hier können Sie festlegen, ob detailierte Log Dateien gespeichert werden sollen
  • „Edit Sensors List for Detailed Logging“ - Hier wählen Sie diejenigen Sensoren aus, deren Daten geloggt werden sollten (z.B. Onboard Temperatur Sensor, Onboard Gleichstrom Sensor usw.)
  • „Duration of Logging in Each File“ - Wählen Sie hier die Aufzeichnungsdauer aus (Minimum 15 Minuten bis zu 3 Stunden)
  • "Maximum Number of Files" - Hier legen Sie Gesamtzahl der auf dem USB Stick zu speichernden Dateien an. Die ältesten Dateien werden automatisch gelöscht. Minimum können 10 Dateien, maximal können 1000 Dateien auf dem USB Stick gespeichert werden.
  • "Lifetime of Files" - Legen Sie hier fest, wie lange die Dateien auf dem Stick gespeichert werden sollen. Hier können Sie zwischen 6 Stunden oder 1 Jahr wählen.
  • "Contents of the USB Flash Drive" - Hier wird Ihnen der Inhalt des USB Sticks in einem seperaten Fenster angezeigt.

Unten im Menü werden Ihnen in Sachen USB Stick folgende Optionen angezeigt:

  • „Refresh" - Aktualisierung der Menüanzeige
  • „Save" - Hier speichern Sie die getätigten Einstellungen
  • „Eject" - Mit „Eject" wird der USB Datenstick vom Didactum Überwachungssystem ausgeworfen.
USB Datenspeicher
Hier sehen Sie den Menüeintrag „USB Flash Drive“ des IT-Überwachungssystems von Didactum (Stand Juni 2017).

Log Dateien auswerten

Die gespeicherten Log Dateien werden in einem Verzeichnis gespeichert. Der Name des Verzeichnisses setzt sich aus dem Namen Ihres Überwachungssystems (z.B. Didactum 50) und dem Hostnamen zusammen (z.B. Didactum50-Hostname). In diesem Verzeichnis werden die Protokolldateien (Logs), die Änderungs- und Dump- Dateien abgelegt. Die Dateinamen werden im Datumsformat vergeben (z.B. "2017.06.30_15-40-49.log“).

Anhand der Endung wird der Inhalt der Datei definiert:

Log steht für Protokolldatei

Dump für Dumpdatei

Beispiel Log Datei Didactum Monitoring System 100

Die vom IT Überwachungssystem erstellte Log Datei sieht folgendermaßen aus:

#
# Device type: „DIDACTUM 100", Firmware version: "2.7.1".
#

Thu Nov 10 19:28:20 2016
message: USB Flash was inserted
Thu Nov 10 19:28:25 2016

state: Element Onboard Temperature (id=201001) changed state from "unknown" 
to "normal"
Thu Nov 10 19:28:25 2016

state: Element Onboard Voltage DC (id=203001) changed state from "unknown" 
to "normal"
Thu Nov 10 19:28:26 2016
state: Element Dry-1 (id=101001) changed state from "unknown" to "normal" 
Thu Nov 10 19:28:26 2016
state: Element Dry-2 (id=101002) changed state from "unknown" to "normal" 
Thu Nov 10 19:28:30 2016
message: System started up and ready
Thu Nov 10 19:28:41 2016
state: Element GSM Modem (id=404001) changed state from "unknown" to "normal"


Beispiel Dump Datei Didactum Monitoring System 100:

Die Dump-Datei wird periodisch (alle 60 Sekunden) aktualisiert und beinhaltet die Elemente und die Sensorwerte, welche sich über den verstrichenen Zeitraum geändert haben.

Die Werte aller Sensoren werden alle 60 Minuten in einer Dump Datei aufgezeichnet, auch wenn sich ihre Werte nicht geändert haben. Die Dump sieht folgendermaßen aus:

#
# Device type: „DIDACTUM 100", Firmware version: "2.7.1".
#

Thu Nov 10 20:05:39 2016



[101001]=0.000; [101002]=0.000; [101003]=0.000;   
[101004]=0.000; [201001]=33.000; [201002]=27.300;
[203001]=12.200; [301001]=0.000; [304001]=0.000;
[304002]=0.000;
Thu Nov 10 20:06:39 2016
[201001]=33.100; [201002]=27.200; [203001]=12.200; 
Thu Nov 10 20:07:39 2016
[201002]=27.300; [203001]=12.200;

Beispiel vollständige Dump Datei

Die vollständige Dump-Datei wird vom Didactum Überwachungssystem intervallmäßig (alle 60 Minuten) gefüllt und enthält eine vollständige Beschreibung der Elemente und Module des Systems

#
# Device type: "DIDACTUM 100", Firmware version: "2.7.1".
#

Thu Nov 10 21:38:52 2016

[101001]={module:"2022";clas:"discrete";type:"dry";name:"Dry-1";state:"normal";
hwport:"1";value:"0";utype:"";reverse:"0";};
 
[101002]={module:"2022";clas:"discrete";type:"dry";name:"Dry-2";
state:"normal";hwport:"2";value:"0";utype:"";reverse:"0";};
 
[301001]={module:"2021";clas:"switch";type:"relay";name:"Analog Power";
state:"on";value:"1";initial:"on";pulse:"15";};
 
[304001]={module:"2023";clas:"switch";type:"strobo";name:"Power-1";
state:"off";value:"0";initial:"off";pulse:"2";hwport:"1";};
 
[403001]={module:"2031";num:"1";clas:"devhwr";type:"usb-cam";
name:"USB Web camera";url:"";fps:"1.0";username:"";password:"";
resolution:"320x240";};
 
[404001]={module:"2030";clas:"devhwr";type:"GSM modem";state:"normal";
name:"GSM Modem";value:"90";imei:"866104023288015";pin:"";
sms_centre:"+79168999100";allowed:"";
status:"found, ready";verbosity:"2";};